|Links|
|Bestellen|
|Impressum|

 

Band 1

Zur Einführung: Hitlers Persönlichkeit und politische Ziele.
Das Jahr 1932: Höhepunkt von Hitlers innenpolitischem Kampf. Trotz gewaltiger Redekampagnen misslingt sein Versuch, durch die Volksabstimmung an die Macht zu gelangen. Er erhält nur 37 % der Wählerstimmen. Dagegen wächst sein Einfluss auf die maßgebenden Persönlichkeiten in entscheidender Weise.
Das Jahr 1933: Hindenburg, beeinflusst von seinen Beratern, ernennt Hitler zum Chef eines Präsidialkabinetts und überträgt ihm die entscheidenden Machtpositionen. Innerhalb weniger Monate beseitigt Hitler alle anderen Parteien und zerschlägt die Gewerkschaften. Der Austritt aus dem Völkerbund leitet eine schrankenlose Aufrüstung ein.
Das Jahr 1934: Angesichts des nahenden Todes des Reichspräsidenten sucht sich Hitler die Sympathien der Reichswehrgeneräle zu sichern und lässt zu diesem Zweck die bekanntesten SA-Führer ermorden (Röhm-Affäre). Ohne den Tod Hindenburgs abzuwarten, lässt er sich vom Kabinett verfassungswidrig zum Nachfolger ernennen. Alle Soldaten werden zu unbedingtem Gehorsam gegenüber Hitler verpflichtet.

1. Band 2. Band 3. Band 4. Band