|Links|
|Bestellen|
|Impressum|

 

Band 2

Das Jahr 1935: Nach der Rückkehr des Saargebietes führt Hitler die allgemeine Wehrpflicht ein. Die Hakenkreuzfahne wird alleinige Reichsflagge. Die Juden werden unter Sonderrecht gestellt (Nürnberger Gesetze).
Das Jahr 1936: Besetzung des Rheinlandes. Deutsche militärische Intervention in Spanien. Italien gerät infolge von Mussolinis Abessinienabenteuer in Abhängigkeit von Deutschland. Auch Österreich muss sich in gewissem Umfang Hitlers Wünschen fügen.
Das Jahr 1937: Ruhe vor dem Sturm. Keine Volksabstimmungen und keine militärischen Überraschungscoups, abgesehen von der Beschießung des spanischen Hafens Almeria durch deutsche Kriegsschiffe als Vergeltungsmaßnahme. Im November enthüllt Hitler den Generälen seine Absicht, Österreich und die Tschechoslowakei mit Gewalt zu erobern.
Das Jahr 1938: Hitler setzt die Generäle Blomberg und Fritsch ab und macht sich selbst zum Kriegsminister und Oberbefehlshaber der Wehrmacht.
Es gelingt ihm, Österreich ohne Blutvergießen dem Reich anzuschließen. Seine Absicht, den Krieg gegen die Tschechoslowakei zu eröffnen, wird durch die Westmächte verhindert (Münchener Abkommen).
Hitler empfindet die Abtretung der Sudetengebiete als Demütigung und bereitet die Besetzung der "Rest-Tschechei" vor.

1. Band 2. Band 3. Band 4. Band