|Links|
|Bestellen|
|Impressum|

 

Rezensionen

"Das Buch wird von mir als Standardwerk empfohlen. Es ist wirklich ein großes Werk, und ich bin voller Bewunderung für die Energie und Gelehrsamkeit des Verfassers."
Professor Hugh Trevor-Roper (Baron Dacre of Glanton), Oxford University

"Dank des großen Materials, das Domarus sorgsam zusammentrug, schließt sich der Lauf der Ereignisse jetzt in geradezu schauriger Weise zusammen."
Professor Percy Ernst Schramm, Universität Göttingen

"Domarus hat große Mühe aufgewandt, um diese Buchausgabe so vollständig wie möglich zu machen. Die Bände umfassen 2300 Druckseiten, und die Kommentare, Fußnoten und Register sind ein Musterbeispiel historischer Gelehrsamkeit. Zweifellos werden es manche für verschwendet halten, dass eine so gewaltige Arbeit aufgewandt wurde für die Reden eines solchen Mannes. Aber der Historiker will ja erinnern an den Irrtum von so vielen Zeitgenossen Hitlers, die ihn unterschätzt haben. Dieses Buch ist eine unentbehrliche Quelle für die Geschichte unseres Zeitalters."
Professor Alan Bullock, Oxford University

"Domarus beleuchtet Parallelen zwischen den Karrieren Hitlers und Napoleons, die zentrale Position Großbritanniens als Gegner Hitlers, sowie die Fehler der deutschen Widerstandsbewegung. Der zweite Teil von Domarus' Werk ist sogar noch massiver als der erste. Nachdrücklich belegt er Hitlers Scheu vor öffentlichen Auftritten nach Kriegsbeginn und seine sinkende Macht über die alten Parteigenossen."
The American Historical Review (Professor Reginald H. Phelps, Harvard University)

"Der Kommentar, zwischen die Texte gesetzt, beschränkt sich nicht auf Erläuterungen, sondern zeichnet auch die einzelnen Akte von Hitlers Tätigkeit als Staats- und Parteiführer auf."
Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Nur ein Mann, der die Quellen souverän beherrscht, kann diese so vor dem Leser ausbreiten. Unverkennbar sind in dem Werk die Züge des Historikers Domarus, der niemanden schont, Mitakteure auf der großen Bühne aufzeigt und offen beim Namen nennt."
Professor Fritz Fischer, Universität Hamburg

"Das Werk von Domarus ist außerordentlich wertvoll, man kann sich keine gründlichere Behandlung des Themas vorstellen. Hier ist Material zusammengetragen, aus dem man in Jahrzehnten noch schöpfen kann."
Professor Adriaan Pitlo, Universität Amsterdam

"Mit wissenschaftlicher Akribie brachte Domarus diese für jeden Zeithistoriker wertvolle Arbeit zustande und bewahrte bis zum Schluss völlige Objektivität bei der Kommentierung."
Freiheit (Liberty), Israel

"Wer sich mit Hitler befasst, kann an dieser Publikation nicht vorbeigehen."
Die Welt

"Im Alleingang hat Domarus ein unerlässliches Monumentalwerk geschaffen. Dafür sei ihm ehrlicher Dank gezollt."
Allgemeine Wochenzeitung der Juden in Deutschland (Dr. Hans Lamm)

"Wer Hitler in Wort und Tat unverfälscht kennenlernen will, kann kaum zu einem besseren Hilfsmittel greifen."
Süddeutsche Zeitung

"Das Werk als Ganzes wird nicht so bald von einem anderen oder besseren ersetzt werden können. Auch als Chronik der Zeit wird es von großem Wert sein für die kommenden Jahrzehnte."
International Review of Social History, Amsterdam

"Das Werk ist eine Fundgrube, ein Dokument von unvergleichlicher Gründlichkeit."
Documents Revue, Paris

"Die Texte, aber auch die Erklärungen und Kommentare des Herausgebers sind für die Geschichte äußerst wertvoll – ein wirklich kostbares Werk."
André François-Poncet, ehemaliger französischer Botschafter in Berlin und Bonn

"Die sehr abgewogenen und wohlüberlegten Kommentare sind das Urteil eines Sachverständigen."
Gesandter a. D. Paul Schmidt, Dolmetscher Hitlers und Chamberlains

"Gedruckt und kommentiert verschwindet der Eindruck des Pathetischen in Hitlers Reden. Es präsentiert sich die ganze Phrasenhaftigkeit seiner Gedanken. Die Arbeit von Domarus ist ein großer Gewinn für unsere Wissenschaft."
Professor Hugo Hantsch, Universität Wien

"Das Buch von Domarus stellt eine ungeheure Arbeit dar und ist besonders zu begrüßen angesichts der Versuche revisionistischer Historiker, Hitler mehr oder weniger reinzuwaschen."
Professor Walther Hofer, Universität Bern

"Das Buch ist das Standardwerk für Hitler, da man ihn, abgesehen von seinen Taten, am besten dort erfasst und versteht, wo er selbst seine Hauptstärke sah: in den demagogischen Reden. Ich kann den Verfasser nur aufrichtig beglückwünschen zu dieser großen Leistung, die ihn in die vorderste Reihe der Zeithistoriker stellt."
Professor Karl Bosl, Universität München

"Eine Standarddokumentation zur Zeitgeschichte."
Professor Wilhelm Treue, Universität Göttingen

"Domarus hat sich zutiefst mit dem Problem unseres Jahrhunderts befasst. Ohne Domarus ist keine ernsthafte Geschichtsbetrachtung über Hitler und das Dritte Reich denkbar."
Professor Fridolin Solleder, Universität Erlangen-Nürnberg

 

Reviews on the first English Edition (1991-1997)

“The collection of Hitler’s speeches and proclamations is a marvelous work of scholarship which teaches important lessons on the nature of evil. Domarus, an international authority on Hitler, maintains a brilliant commentary throughout. The monumental work can stand on its merits as a true picture of how one man, given the right conditions, can seduce a nation —- any nation.”
New York City Tribune (Eugene Curtin)

“One is immediately struck by the magnitude and diversity of the documentary evidence presented. It is particularly good to have access to many less familiar documents about Hitler.”
Choice (M. S. Coetzee, Yale University)

“Domarus has provided this set of speeches and proclamations with a commentary which proves to be a remarkably useful one, putting things in their settings.”
Professor Harold C. Deutsch, University of Minnesota

"What the author is trying to do here is a success, namely, to show how the nature of the Nazi regime can be determined from that published and reproducible records. It is part of the historian`s task to shift the evidence that we have of the past and try to evaluate it. That is why this book is very important."
Professor John Kim Munholland, University of Michigan

"The words and ideas of Adolf Hitler plunged the world into holocaust. Part of the value in studying this material is the need to understand how political systems can corrupt, and how the power of one man can plunge an otherwise orderly nation and a civilized country into the oppression of human rights and the lock-step frenzy of war."
The Bookwatch (Reviewer`s Choice)

"Hitler was the most hazardous gambler of the 20th century. In Domarus` work he is the target of a highly detailed analysis and characterization. University libraries in particular cannot miss it."
The Union (Dr. Joseph Mikus)

"The work has already received favorable reviews in its German edition, the English translation should prove equally important. The title represents the largest collection of Hitler`s words in unedited form, offering researchers and scholars both the exact context of the speeches and accompanying analysis of the focus an intention of the demagogue.“
The Midwest Book Review

 

Zur Fälschung der "Hitler-Tagebücher"

„Experten von Bundesarchiv und dem Bundeskriminalamt hatten herausgefunden, dass der Tagebuch-Autor offenbar aus leicht zugänglichen Quellen abgeschrieben hatte, vor allem aus der Chronik von Max Domarus.— Die Parallelen aufzudecken machte den Archivaren nicht einmal Mühe: ‘Der Max Domarus’, erläuterte einer von ihnen im Fernsehen, ‘ist ein Standardwerk der Zeitgeschichte, das praktisch jeder Student des ersten Semesters kennt.“
Der Spiegel

„Wesentlich für die Wahl der Fälscher ist wohl gewesen, dass Domarus nicht nur zitiert, sondern eine durchaus einzigartige Ereignischronik geliefert hat. ‘Der Domarus’ gilt als anerkanntes Quellenwerk der Zeitgeschichte.“
Süddeutsche Zeitung